Home Stay Free on Tour Ankunft in Portugal – Folge6

Ankunft in Portugal – Folge6

by Stay-Free

In dieser Folge kommen wir in Portugal an und treffen auf Nicole aus Holland, Andrea & Jean Baptiste aus Paris, Paul aus England und Gaetano aus Deutschland. Wir sind dankbar ihre Gedanken und Geschichten mit euch teilen zu dürfen.

Nicole schrieb auf Facebook über unsere Begenung. Danke für die lieben Worte.

Freiheitskarawane

Vor einigen Wochen fuhr ich zu einem Ort in der Nähe von Monte Gordo, um mir eine Unterkunft für die nächsten Monate zu suchen. Schließlich landete ich am Strand von Manta Rota. Was mir dort auffiel, war ein superfarbiger Wohnwagen mit Pilzen darauf. Sofort dachte ich: „Ich muss mit diesen Leuten reden.“ Nach dem Schwimmen ging ich vorbei und sah eine Frau „Grit“ draußen sitzen. Wir fingen an zu reden, und sie erzählte mir, dass sie durch Europa reisten und Leute interviewten. Das klang sehr interessant. fragte ich: Worum geht es in Ihren Interviews? sagte sie: „Was bedeutet Freiheit für Sie?“ Ich kicherte: „Nun, das ist im Moment ein großartiges Thema in meinem Leben und im Leben aller.“ „Wollen Sie auch interviewt werden?“ „Uhhhhhh, weit ausserhalb meiner Komfortzone, also lass es uns dann machen, haha“ Sie stellten ihre Kamera und ihr Mikrofon auf. In der Zwischenzeit wurde ich von Sekunde zu Sekunde nervöser und erinnerte mich an meinen großartigen Wetteraufzeichnungsmoment bei Radio Rijnmond auf den Straßen von Rotterdam, wo ich nicht die richtigen Worte fand, aber hey, ich versuchte es noch einmal. Als alles vorbereitet war, fragte mich Grit: „Was bedeutet Freiheit für dich?“ Ich sagte so etwas wie: „Für mich bedeutet Freiheit, das zu tun, was ich will, was sich für mich richtig anfühlt, und nicht das, was mir jemand sagt, was ich tun soll. In der Lage zu sein, meine Meinung zu ändern, wenn ich will, und zu entscheiden, was ich in meinem Leben tue und was mir wahre Freude bereitet. Ich glaube, ich habe mehr gesagt, aber jeder hat eine andere Definition von Freiheit. Das fühlt sich wie meine an, ich drücke mich auf eine Weise aus, die mir natürlich vorkommt. Meinem eigenen Weg zu folgen, das ist nicht unbedingt der Weg eines anderen. Grit stellte mir eine weitere Frage: „Wenn Sie jemandem eine Frage stellen könnten, wie würde sie lauten?“ Darüber musste ich nachdenken, über die Welt der Fragen, oh je! Ich bat die Engel um Hilfe und sagte plötzlich „Willst du in Liebe sterben oder willst du in Angst sterben? Ich wurde emotional, denn auch das ist im Moment ganz das Thema. Sterben werden wir alle, zumindest unsere physische Gestalt, aber ich will in dem Wissen sterben, dass ich wirklich gelebt habe. Nach weiteren Gesprächen und Pistaziennüssen (segne ihre schönen Seelen, liebe Pistaziennüsse) gingen wir getrennte Wege. Aber ich hatte das Gefühl, Seelenverwandte getroffen zu haben oder jemanden, den ich aus einem anderen Leben kenne. Ich hatte eine Resonanz auf das, was sie tun. Es war ein wunderschönes „zufälliges, zufälliges“ Treffen.

Nicole Goedhart

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, jeder Euro zählt.
Per Paypal: paypal.me/h2neu

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Marco, Josiah, Shannah, Grit und Lilli

0

You may also like

Leave a Comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.