Home BlogNachdenken Die 7 hermetischen Gesetze – Geistige Prinzipien

Die 7 hermetischen Gesetze – Geistige Prinzipien

by Stay-Free
0 comment

Diese sieben hermetischen Gesetze sind das Prinzip der Mentalität, der Entsprechung, der Schwingung, der Polarität, des Rhythmus, des Geschlechts sowie von Ursache und Wirkung. Diese Offenbarungs- bzw. Geheimlehre von Hermes Trismegistos stellen einen Meisterschlüssel in allen Stufen des Lebens dar.

Das All ist Geist, das Universum ist geistig.

1. Gesetz: Das Prinzip der Mentalität (Geistigkeit)

Allem Existierenden liegt eine geistige Kraft zu Grunde.

Nichts ist in Ruhe, alles bewegt sich, alles ist in Schwingung.

2. Gesetz: Das Prinzip der Schwingung (Bewegung)

Wie oben, so unten; wie unten, so oben.

3. Gesetz: Das Prinzip der Entsprechung / Resonanz

„Wahr ist es, ohne Lüge und sicher: was oben ist, ist gleich dem, was unten ist, und was unten ist, ist gleich dem, was oben ist – fähig, die Wunder des Einen auszuführen. Und wie alles aus Einem stammt, durch das Denken des Einen, rührt auch alles Gewordene durch Angleichung aus diesem Einen. Die Sonne ist sein Vater, der Mond seine Mutter, der Wind hat es in seinem Leibe getragen, die Erde ist seine Nährmutter. Dies ist der Vater aller Vollkommenheit oder Vollendung aller Welt. Grenzenlos ist seine Kraft, wenn sie sich der Erde zuwendet.

Trenne die Erde vom Feuer, das Feine vom Groben, sanft und voll Sorgfalt. Von der Erde steigt es zum Himmel empor und steigt wieder herab auf die Erde, um die Kraft des Oberen und des Unteren in sich aufzunehmen. So wirst Du die Herrlichkeit der ganzen Welt erlangen, alle Dunkelheit soll von Dir weichen. Hier ist die Kraft der Kräfte, die alles Feine überwindet und in alles Grobe eindringt. So wurde die Welt erschaffen.

Davon kommen die wunderbaren Angleichungen, deren Wesen hier mitgeteilt ist. Darum nennt man mich den dreimal großen Hermes, der ich die drei Teile der Weltphilosophie besitze. Es hat sich erfüllt, was ich über das Wirken der Sonne ausgesagt habe.“
Tabula Smaragdina





Alles ist zweifach; alles hat zwei Pole; gleich und ungleich ist dasselbe; alle Wahrheiten sind nur halbe Wahrheiten; alle Widersprüche können miteinander in Einklang gebracht werden.

4. Gesetz: Das Prinzip der Polarität (Gegensätze)

Alles fließt aus und ein, alles hat seine Gezeiten, alle Dinge steigen und fallen, das Schwingen des Pendels zeigt sich in allem; das Maß des Schwungs nach rechts ist das Maß des Schwungs nach links; Rhythmus kompensiert.

5. Gesetz: Das Prinzip des Rhythmus (Kreislauf)

Jede Ursache hat ihre Wirkung, jede Wirkung ihre Ursache, alles geschieht gesetzmäßig, Zufall ist nur der Name für ein unbekanntes Gesetz. Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz.

6. Gesetz: Das Prinzip von Ursache und Wirkung

Geschlecht ist in allem, alles hat männliche und weibliche Prinzipien, Geschlecht offenbart sich auf allen Ebenen.

7. Gesetz: Das Prinzip des Geschlechts (Einheit)
Das Kybalion enthält die universellen Weisheiten des Meisters der Meister – Hermes Trismegistus. Entdecke die tiefen Wahrheiten der Das Buch „Kybalion“ wurde von drei anonymen Autoren im Jahr 1908 veröffentlicht.

Quellen:

Hermes Trismegistos

You may also like

Leave a Comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.